LERNENLABSKULTURSCHULTERBLICKKONTAKT
#digiclass – die datensichere DIY-App für zeitgemäßes Lernen und Forschen plus sozialen Kontakt
Willkommen im lit:lab!
Beim Au­tor:in­nen-Take­over für die Schu­le la­den be­kann­te Kin­der­buch­au­tor:in­nen und ih­re Ver­la­ge zu cross­me­dia­len Work­shops ein, die auch auf Dis­tanz funk­tio­nie­ren. Sie nut­zen die di­gi­ta­len Ge­rä­te, um den Kin­dern zu be­geg­nen und gleich­zei­tig die Be­geg­nung mit Li­te­ra­tur zu ver­tie­fen, mehr Le­se­ver­ständ­nis zu för­dern und das so­zia­le Mit­ein­an­der im di­gi­ta­len Raum ... 
WIE SIEHT DAS PRO­GRAMM AUS?
Per­fekt als fer­tig kon­zi­pier­te Pro­jekt­wo­che oder Un­ter­richts­rei­he.
Prak­tisch, um zu er­le­ben, wie Ta­blets den Un­ter­richt be­rei­chern kön­nen.
Fle­xi­bel in der Wahl des Lern­orts.
I
R
S
I
P
Q
I
R
S
I
P
Q
I
R
S
I
P
Q
I
R
S
I
P
Q
WIE AR­BEI­TEN WIR MIT DEN SCHÜ­LER:IN­NEN?
Wir bie­ten an drei bis vier Work­shop-Ta­gen ein 12-stün­di­ges Pro­gramm mit Le­sun­gen, krea­ti­vem In­put und span­nen­den oder poe­ti­schen Schreib­auf­ga­ben an. Da­zu la­den wir die Schü­ler:in­nen ei­ner Klas­se mit der App #di­gi­class vir­tu­ell an un­se­ren Schreib­tisch ein. In je­dem Work­shop steht ein Buch im Mit­tel­punkt, aus dem wir vor­le­sen. Das Buch muss den Kin­dern nicht be­kannt sein. An­schlie­ßend wird ge­mein­sam krea­tiv und künst­le­risch das Sel­ber­le­sen und -schrei­ben er­forscht.
WARUM IST CROSSMEDIALE LESEFÖRDERUNG WICHTIG? 
Seit der ers­ten IG­LU-Stu­die im Jahr 2001 hat sich der Ab­stand zwi­schen star­ken und schwa­chen Le­se­rin­nen und Le­sern in Deutsch­land im­mer mehr ver­grö­ßert. Hin­zu kommt: In kaum ei­nem an­de­ren Land sind die Le­se­leis­tun­gen ... 
Li­ter­a­cy und Me­di­en­kom­pe­tenz: Passt das zu­sam­men?
In den Work­shops wird je­des Kind da­bei un­ter­stützt, sich sei­ner ei­ge­nen Ge­füh­le, Ge­dan­ken und Stim­mun­gen be­wusst zu wer­den und die­se auf viel­fäl­ti­ge Wei­sen aus­zu­drü­cken. So ler­nen die Kin­der nicht nur das Buch, sich selbst und ih­re Mit­schü­ler:in­nen bes­ser ken­nen, son­dern auch Smart­pho­ne oder Ta­blet als prak­ti­sches Werk­zeug.

IN UN­SE­REN LIT:LABS ...
● ver­mit­teln wir Kin­dern und Ju­gend­li­chen Freu­de am Le­sen,
● för­dern wir ih­re krea­ti­ven Aus­drucks­fä­hig­kei­ten mit di­gi­ta­len Me­di­en,
● schaf­fen wir tie­fe­re Zu­gän­ge zu Spra­che und Kom­mu­ni­ka­ti­on,
● ver­tie­fen Le­se-, In­for­ma­ti­ons- und Me­di­en­kom­pe­tenz und
● ver­bes­sern Bil­dungs­chan­cen.
WIE FUNK­TIO­NIERT DER WORK­SHOP GANZ PRAK­TISCH?
Ein lit:lab-Work­shop dau­ert et­wa 12 Schul­stun­den. Sie ver­tei­len sich auf drei- oder vier­tä­gi­ge On­line-Work­shops mit je­weils drei bzw. vier Schul­stun­den Ar­beits­zeit pro Tag. Sie kön­nen nach Ab­spra­che mit der Lehr­kraft an auf­ein­an­der­fol­gen­den Ta­gen, in­ner­halb ei­ner Pro­jekt­wo­che ... 
Passt das lit:lab zu deiner Klasse?
Die lit:lab-Work­shops rich­ten sich an Lehr­kräf­te und Schü­ler:in­nen der Klas­sen 1 bis 6 in ganz Deutsch­land. Es ist ein An­ge­bot für al­le, die Lust dar­auf ha­ben, die krea­ti­ven Mög­lich­kei­ten der di­gi­ta­len Ge­rä­te aus­zu­pro­bie­ren und da­mit selbst zum Me­di­en­pro­du­zen­ten rund um das The­ma Li­te­ra­tur ... 
BUCHE DEIN LIT:LAB!
● 1x von den Au­tor:in­nen per­sön­lich durch­ge­führ­ter Work­shop per App zum Wunsch­ter­min
● 1x die Work­shop-Li­zenz für die App in­klu­si­ve Ser­ver-Kos­ten
● 1x Be­gleit-Tu­to­ri­al für dich
● 1x PDF als Han­dout mit In­fos und Tex­ten für die Schü­ler:in­nen
● täg­lich neue Auf­ga­ben in der App
● Ma­te­ria­li­en zum Aus­dru­cken für Un­ter­richt oder Haus­auf­ga­ben und
● täg­li­ches Feed­back sei­tens der Au­tor:in­nen zu den Schü­ler:in­nen-Er­geb­nis­sen
● Op­tio­nal: Zip-Link mit den Er­geb­nis­sen zur Wei­ter­be­ar­bei­tung im Un­ter­richt. Zum Bei­spiel, um da­mit ein di­gi­ta­les oder ana­lo­ges Book­let zu er­stel­len.

Work­shop-Pa­ket mit al­len Ma­te­ria­li­en: 450 €
An­fra­ge sen­den
Wo kannst du den Workshop eventuell fördern lassen?
«To­tal di­gi­tal» hei­ßt das För­der­pro­gramm des Deut­schen Bi­blio­theks­ver­bands, das mög­li­cher­wei­se pas­sen kann. Es rich­tet sich an Ein­rich­tun­gen, die Pro­jek­te zur me­di­en­ge­stütz­ten Le­se­för­de­rung für Kin­der und Ju­gend­li­che zwi­schen 3 und 18 Jah­ren pla­nen. Im Rah­men der ge­för­der­ten Ak­tio­nen ... 
Tau­sen­de li­te­ra­ri­sche (Wie­der-)Be­geg­nun­gen mit Au­to­rin­nen und Au­to­ren hei­ßt das Pro­gramm von «Neu­start Kul­tur», das sich an al­le In­sti­tu­tio­nen und Ver­an­stal­ter rich­tet, bei de­nen Au­tor:in­nen zu Wort kom­men kön­nen und auf ein Pu­bli­kum tref­fen. Zum Bei­spiel an Bi­blio­the­ken und Buch­hand­lun­gen, Li­te­ra­tur­häu­ser ...